CIA drohte Terroristen mit Ermordung ihrer Kinder

x 44
 
 
CIA drohte Terroristen mit Ermordung ihrer Kinder
Erschreckende Details über Folter des US-Geheimdienstes CIA: Terroristen wurde beispielsweise angedroht, dass ihre Kinder umgebracht oder ihre Mütter vergewaltigt würden. Die Beamten gingen mit diesen Methoden offenbar weiter, als ihnen das Justizministerium in der Amtszeit Bushs genehmigt hatte.

Auf welt.de weiterlesen

8 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: USA, News Europa/Welt, Kinder, Folter, Ermordung, details

 

Kommentare zu CIA drohte Terroristen mit Ermordung ihrer Kinder

 

SiegfriedphiritSiegfriedphiritam 31.08.09


Was will man von den USA auch anderes erwarten. Die haben den Kapitalismus, von welchem unser hohen Herren träumen. Da wird ein Präsident gewählt der endlich mal für sein Volk was machen mochte, indem der eine längst fällige Krankenversicherung einführen will- und schon sind die Republikaner da,als Vertreter des Großkapitals und sabbern was von Kommunismus und Hitler -passt ja auch total zusammen - und das blöde Volk quatscht das nach, obwohl sie doch diesen -ihren - Präsidenten gerade deswegen gewählt hatten. Bush hatte damals die Achse des Bösen klar bezeichnet - dabei die USA schlicht und ergreifend vergessen. Ich kann nur für die USA und den Rest der Welt hoffen, das Obama , was bewegt.

SilberrueckenSilberrueckenam 25.08.09


Nein Alter Sack, kein Wunder sondern Realität der scheinheiligen und doppelbödigen amerikanischen Moral. Wir denken immer, unsere Gesellschaft ist schon verfault, Irrtum, die Amis übertreffen uns noch um ein mehrfaches. Für mich ist deshalb unerklärlich, warum auch unsere Bürger immer noch bei allen möglichen Gelegenheiten mit einer US-Fahne, klein oder groß, umher laufen. Die Definition für Faschismus war stets im Grunde Terror nach innen und Krieg nach außen. Wenn ich mir die letzten dreißig Jahre anschaue, scheine ich garnicht so weit entfernt zu liegen. Und das amerikanische Volk ist leider schon so manipuliert, dass es alles frisst, was ihnen die Medienwellen anspülen. Für mich sind sie unterster Abschaum. Beweis, schaut Euch doch mal das Orginalvideo vom 11.09. an. Da stehen Menschen auf einer Galerie im Foyer von Turm 1 und schauen zu, wie die Eingeschlossenen in den Innenhof springen und laut aufschlagen. Keiner fällt in Ohnmacht. Noch Fragen, ich nicht.

TurpolewTurpolewam 25.08.09


Kein Wunder dass der Hass auf Amerika zunimmt - irgendwann sind alle Nichtamerikaner Terroristen !

LINK

Alter_SackAlter_Sackam 25.08.09


Da passt doch Tarantinos neues, zweifelhaftes "Kunstwerk" prima ins Bild. Kriegsgefangenen wird, wenn sie nicht spuren, einfach mal mit dem Baseballschläger die Birne eingeschlagen und getötete Feinde werden skalpiert. Ja, so sehen sie wohl aus, die Helden Amerikas! Nach Wounded Knee, No Gun Ri, My Lai, Abu-Ghuraib wirklich ein Wunder?

SweetLawyerSweetLawyeram 25.08.09


Der Forderung von Human Rights Watch nach einer lückenlosen Aufklärung und strafrechtlicher Verfolgung der Verantwortlichen ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Mal ganz abgesehen davon finde ich das Statement, diese zweifelhaften Verhörmethoden hätten doch schließlich zum Erfolg geführt (sinngemäß), einfach nur erschreckend. Diese mittelalterlich - inquisitorische Vorgehensweise passt doch gar nicht zu den freiheitsliebenden, gerechten und menschenfreundlichen USA. Wenn man den Kampf der USA gegen den Terror verfolgt bzw. zu Zeiten Bushs' verfolgt hat, dann wirkt er schon nahezu grotesk. Oder wie könnte man Folter, Geheimflüge, Geheimgefängnisse und das Gefangenenlager vor der Küste Kubas sonst empfinden?

nilsmonroenilsmonroeam 25.08.09


Die amerikanische Politik tut immer so als wären sie so super tolerant und würden sich streng an die Regeln der Demokratie halten. Aber der Zweck heiligt die Mittel auch bei denen!

kalmarkalmaram 25.08.09


Und da wundern sich die Amerikaner, dass der Flugzeugsprenger von Lockerbie in Libyen mit Jubel empfangen wird, weil er ein paar Amerikaner getötet hat.

maschinenmenschmaschinenmenscham 25.08.09


Und was passiert jetzt mit den CIA Leuten, die auf eigene Faust weitergefoltert haben? Nichts!


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren