Arbeitsmarkt: Zahl der Arbeitslosen steigt auf 3,472 Millionen

x 32
 
 
Arbeitsmarkt: Zahl der Arbeitslosen steigt auf 3,472 Millionen
Im August ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat erneut gestiegen. Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 8,3 Prozent.

Auf welt.de weiterlesen

16 Kommentare

Kommentare zu Arbeitsmarkt: Zahl der Arbeitslosen steigt auf 3,472 Millionen

 

TurpolewTurpolewam 01.09.09


Warum werden eigentlich die Leute wegen Volksverdummung und Betrug der Öffentlichkeit nicht angeklagt und nicht verurteilt ?

Wir haben in Deutschland mindestens 5,xxx Millionen Arbeitslose.

Die Verantwortlichen bei der BA für Arbeit und die Politiker die soetwas zulassen LÜGEN schlimmer
als es DDR-Politiker jeh getan haben.

rockoldierockoldieam 01.09.09


Was wollen wir denn, Arbeitsloigkeit hin, Arbeitslosigkeit her, das baldige Ende der Krise ist ja schon durch weise Institutionen prophezeit worden.

Und außerdem, was hat die Arbeitslosigkeit mit der Krise zu tun ?
Die gab's doch auch schon weit vor dem Krisentamtam.

Ich sehe Arbeitsloigkeit als ein gewolltes Mittel, um möglichst vielen Menschen ein Problem aufzubürden, damit sie mit sich selber so beschäftigt sind, dass sie nicht etwa am etablierten System zweifeln. Es muss deshalb praktisch immer mehr Arbeitslose geben.

mikikamikikaam 01.09.09


Kein Problem, wählt Steinmeier u. die SPD, so haben wir nicht nur bald Vollbeschäftigung, sondern
müssen noch 528 Tausend Arbeitnehmer, natürlich am besten Migranten "importieren".

Wer die SPD wählt, glaubt bestimmt auch an den Weihnachtsmann!!

Alter_SackAlter_Sackam 01.09.09


Die Wirtschaft mit Sicherheit nicht. Denn Arbeitslosigkeit ist hierzulande die beste und oft auch einzige Motivation vieler Arbeitnehmer geworden. Bist du nicht willig, so wirst du gefeuert! Gibt doch genügend Ersatz!

Alter_SackAlter_Sackam 01.09.09


Noch nicht ganz. 1,49 Mio waren es im August, die man zu den 3,472 dazurechnen muss. Man sollte aber die fast 1,5 Mio Kurzarbeiter auch nicht ganz vergessen. Denn es soll ja ein Stillhalteabkommen zwischen Industrie und Politik geben, erst nach den Wahlen an Kündigungen zu denken. Die Statistik ab Oktober wird wohl so richtig lustig.

PedegarPedegaram 01.09.09


Wer hat denn ein wirkliches Interesse an der Beseitigung der Arbeitslosigkeit außer die Arbeitslosen selber?

lunapiena41lunapiena41am 01.09.09


Na na.. wieso... siehst du da etwa einen Zusammenhang??
:-)

lunapiena41lunapiena41am 01.09.09


Das ist erst die Spitze des Eisberges.

@troller

schuld sind nicht neue Einwanderer sondern die Tatsache dass die Jobs fehlen.

Doris123Doris123am 01.09.09


Wir haben knapp 7 Millionen Leistungsempfänger und reden immer von 3,4 Millionen Arbeitslosen.

troller22troller22am 01.09.09


Wie wäre es wenn wir die Eiwnanderungsbestimmungen noch mehr lockern? dann wirds sicher noch besser.....*Ironie off*
Mal im Ernst.....diese Politik, die Steuerpolitik und alles drum herum sind ein absoluter Garant dafür, dass es weiter abwärts geht und 3,5 Millionen Arbeitslose? Ich lach mich krank, denn innofiziel und ungeschönt sind es garantiert doppelt so viele.

mohammetmohammetam 01.09.09


Merkel sagte : "Der Aufschwung ist bei den Menschen angekommen" was für ein lächerliches Politikergeschwätz.

achtlachtlam 01.09.09


Wenn ein Begriff wie "gemeinsam" oder "Zusammenhalt" oder ähnliches zu oft benutzt wird, dann stimmt etwas nicht im Gefüge. Eine Gemeinschaft sollte selbstverständlich alles gemeinsam machen. Wenn im Inneren dieser Gemeinschaft ein Leck ist, so wird die Gemeinsamkeit fortwährend beschworen, um die Gemeinschaft vom Leck abzulenken.

jensjensjensjensam 01.09.09


Mehr als 5 Mio! Zählt man die Zahl der Pseudo-Arbeitsplaetze (Mini-Jobs, mit denen man trotz Arbeit Hartz 4 beziehen muss) dazu, so ist die Zahl der Arbeitslosen um paar Millionen höher.

zitronezitroneam 01.09.09


Am besten die verlogene statistik abschaffen.

no1no1am 01.09.09


Gemeinsam werden wir diese Krise meistern. Die Kanzlerin wird langsam einsilbig - das Wort "Gemeinsam" kommt schon zu den Ohren raus.

knackerknackeram 01.09.09


Das ist doch nichts neues!


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren