Schafft die Bundeswehr ab!

x 79
 
 
Schafft die Bundeswehr ab!

Beitrag melden

Eingestellt vonam 07.09.09in Politik via quadraturacirculi.de

Eigentlich wollte ich heute mein Ungemach über die Reaktion unserer „Verbündeten“, unserer linken „Elite“ und der linken Propagandapresse nach dem zielsicheren Bombenabwurf durch einen Befehl der Bundeswehr in Afghanistan zum Ausdruck bringen. Das kann ich mir jedoch sparen.

Auf quadraturacirculi.de weiterlesen

27 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: USA, Sparen, reaktion, Politische news, Europa, Afghanistan

 

Kommentare zu Schafft die Bundeswehr ab!

 

lunapiena41lunapiena41am 10.09.09


so ist es die Wehrpflicht muß weg.

lunapiena41lunapiena41am 10.09.09


Rene Prüfer

seit wann bist du mit Tomtom deinem super Liebling ex Martello Schiwago ect. so nett.. hahaa..

Rene dein Kommentar neigt wieder mal zur Übertreibung, wie oft mal, wenn dir was gegen den Strich geht. Du solltest etwas realistischer sein, auch bei Dingen die dir nicht passen.

Der_ThorDer_Thoram 09.09.09


genau. Die Bundeswehr ist vollkommen überflüssig, räumt auf, wenn wieder mal Hochwasser ist. Installiert Entsalzungsanlagen in Wüstengebieten, zieht Schiffbrüchige aus dem Wasser, räumt Minen weg damit Schiff nicht absaufen. Genau, die Bundeswehr muss abgeschafft werden!!!

Butterkuchen113Butterkuchen113am 09.09.09


@Bibijo das seh ich ganz genauso, leider ist der Mensch Machtbesessen und will andere ständig belehren und unterdrücken, der Mensch ansich müßte sich ändern umdenken, aber dzu ist er zu böse. Leider, war ein guter Beitrag von dir. Bravo.

ZuckedoseZuckedoseam 09.09.09


Wer braucht denn noch die Bundeswehr kost nur Geld und bringt Unruhe, Jungs und Mädels macht lieber Zivildienst, macht mehr Spaß ist ungefähelicher, sozialer und viel gesünder, man lernt Menschen kennen .
ABSCHAFFEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

desilvadesilvaam 09.09.09


Hallo RenePruefer,
weiss nicht, wo du herkommst. Aber ich kenne sehr viele Amerikaner seit den siebzigern. Viele Freunde waren in Vietnam, einige sind nicht zurückgekommen. Sei sicher, diese Leute haben eine Scheiss Geschichte hinter sich und kein einziger wollte das! Die können alle lesen und schreiben, ob schwarz oder weiss. Spiele nicht mit solchen Schicksalen!
Du bist ein armer Mensch!

GauseGauseam 08.09.09


Man schafft es doch nicht mal den Wehrdienst abzuschaffen und ihr wollt sofort die ganze Armee abschaffen? Na dann, viel Glück.

RenePrueferRenePrueferam 08.09.09


tomtom, Du willst doch nicht etwa behaupten, dass Du schon mal auf einen Ami getroffen bist, der lesen und schreiben konnte. Die können auf die Kacke hauen, sehen im Irak Atombomben wo keine sind, werfen auf Japan 2 Atombomben und töten hunderttausende Zivilisten, verlieren in Vietnam mit den modernsten Waffen den Krieg gegen eine Armee mit Bambusmessern und heulen, wenn die von ihnen ausgebildeten Terroristen zwei Häuser einfallen lassen.

RenePrueferRenePrueferam 08.09.09


Hopala, so waren die Amis und so sind die Amis. Immer wenn die kulturlosen Kuhjungen in der Scheiße stecken, brauchen sie jemanden, der die Schuld trägt. Die Deutschen lassen sich doch immer vor den Karren spannen. Die Amis haben die Taliban ausgebildet um die Russen zu ärgern. Dann sollen die Amis auch gefälligst allein aufräumen. Aber die waren schon immer Pfeifen und können nichts!

PedegarPedegaram 08.09.09


Es geht ja nicht darum, die Bundeswehr abzuschaffen. Aber sie sollte sich auf ihren verfassungsgemäßen Auftrag beschränken: die Landesverteiigung!

Nur ein Zusammenhang bezüglich des Afghanistan-Krieges:
der Verteidigungsetat wurde im Haushaltsjahr 2009 um 1,7 Milliarden Euro (!!!) angehoben, während gleichzeitig der Etat für Arbeit und Soziales im Bund um 440 Millionen Euro gekürzt wurde. Da wird die Frage erlaubt sein, wo unsere gesellschaftlichen Prioritäten zu liegen haben!

BibijoBibijoam 08.09.09


Sorry ich meinte dann brauchen wir keine Soldaten logo.

BibijoBibijoam 08.09.09


Krieg, ist Ungerechtigkeit, da werden uns Menschen Dinge aufgedrängt, die wir nicht wollen, ja es ist sogar eine Art Erpressung. Wenn Ihr nicht wollt mü?t ihrs spühren, diese Art Machtausführung, sollte der Mensch ablegen, es ist das ungerechtigste was es gibt auf diesen Planeten.
Liebe deinen nächsten wie dich selber, dann brauchen wir Soldaten, nicht mal Polizei wäre nötig, die Gefängnisse wären leer usw. Ach ja wäre das nicht schön !!

Der_ThorDer_Thoram 07.09.09


Quallenfinger, Du alte Flitzpiepe. Ich würde Dir ja gerne erklären was Sarkasmus ist, aber das ist genauso aussichtslos wie bei Victorhugo.....

qualtingerqualtingeram 07.09.09


naja,
Thor - wieviele Zivilisten dürfens denn sein? So im
Schnitt. Pro Tag, oder Jahr. Oder Krieg. Sag mal ne Zahl. Damit die "Zivilisten" in Afghanistan wissen was sie so zu "leisten" haben. Für ihre Freiheit. Machts den Ministern, Presse- und Öffentlichkeitsarbeitern der NATO und sonstigen Kollateralschdenssachbearbeitern auch einfacher uns Deppen zu erklären, dass wir, ob der Toten und Verstümmelten, gefälligst die Fresse zu halten haben .... alles im Soll ...

Deine Churchill-Nummer ... die ist wohl so blöd wie du selbst.

Alter Sack,
genau in dem Augenblick, in dem ich den Tod eines unschuldigen Menschen durch interessengesteuerte Kriegshandlung relativiere, werde ich zum zynischen Unterstützer.
Selbstverständlich hast du recht, wenn du sagst, das wir raus müssen - aus Afghanistan - sofort!

Der_ThorDer_Thoram 07.09.09


Ach so, ja:
Bundeswehr abschaffen? NIEMALS!!! Das wollte Churchill ja, das Deutschland nie wieder eine Armee hat. Und wir wollen doch nicht, das dieser zigarrenqualmende, dicke Inselaffe am Ende doch noch sein Ziel erreicht.

Der_ThorDer_Thoram 07.09.09


Zivilisten werden in Kriegen getötet. War schon immer so. Das macht die Amis nicht besonders unfähig. Die besondere Unfähigkeit der Amis liegt darin, Ihre eigenen Soldaten "aus versehen" abuknallen (friendly fire). Ne, ne, DIE haben keine Kritik an der Bundeswehr zu üben.
Trotzdem scheint dieser Angrif wohl wirklich nicht ganz sauber gewesen zu sein....

KranichheinerKranichheineram 07.09.09


und dann sollen wir uns im ernstfall von den amis beschützen lassen??? dann gib dir doch gleich die kugel, dann musst du das nicht erleben.

KranichheinerKranichheineram 07.09.09


es geht ja im prinzip gar nicht so um die opfer, sondern darum, dass DEUTSCHE die luftuntterstützung angefordert habe. dass die amis nicht zielen können wissen wir doch alle. bei denen sitzen doch analphabeten am roten knopf der atombombe.

HopalaHopalaam 07.09.09


Schon ganz schön bitter...unsere Jungs halten in Afghanistan mehr oder weniger unfreiwillig ihren Kopf für Amerika hin und werden jetzt nach dem Luftangriff ausgerechnet von den USA am stärksten kritisiert, man könnte meinen sogar... "in die Pfanne gehauen."

Das haben unsere Soldaten nicht verdient. Sie haben nur Befehle von "Oben" ausgeführt... für die in erster Linie
unsere Kanzlerin und ihr Verteidigungsminister Jung verantwortlich sind.

Es ist nicht gerade mutig, wenn die beiden weiterhin alles verharmlosen, schön reden usw.

Der Luftangriff hätte nur die Taliban und keine Zivilbevölkerung getroffen. Von Menschen wird gar nicht mehr gesprochen.

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man über diese Art Volksverdummung lachen.

"Nie wieder Krieg" haben wir in Deutschland nach dem
2. Weltkrieg geschworen.

sissi_bsissi_bam 07.09.09


Es wird höchste Zeit, dass man in diesem Land einmal lernt, die richtigen Prioritäten zu setzen.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren