TV Duell Merkel gegen Steinmeier: Duett eines älteren Ehepaares

x 37
 
 
TV Duell Merkel gegen Steinmeier: Duett eines älteren Ehepaares

Beitrag melden


Brav, braver, am bravsten - viel rücksichtsvoller als dies Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier taten, können politische Konkurrenten nicht miteinander umgehen. Man lobte sich mit Blick zurück.

Auf stern.de weiterlesen

32 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: Walter, TV Duell, TV, Politische news, Bundestagswahl, Angela Merkel

 

Kommentare zu TV Duell Merkel gegen Steinmeier: Duett eines älteren Ehepaares

 

ANGELA-MERKEL-1ANGELA-MERKEL-1am 30.09.10


ANGELA MERKEL "ANGELA MERKEL DU NAZIVOTZE" FETTER TEXT AUF IHRER FACEBOOK SEITE LINK “Wäre es beledigung wenn ich sagen würde: “angela merkel Freie Meinungsäußerung gibt es nicht. Halt deine klappe du Dummvotze. Beleidigung im internet find ich nicht nett aber dich zu fett Angela Merkel was soll ich tun bin gefangen nun in deinem land zu viel zu tun warum du kümmerst dch nicht frißt zu viel fettschicht kommst immer zu spät kein licht in sicht hier kommt zu dier dein volk, daß spricht duuuuu wicht, verpiss dich, siktir lan am besten nach afghanistan bis du tot bist dann verpiss dich aus unserem land ich steh mit meiner meinung eins mit jedem deutschen der es ernst meint jeden tag nur wegen dir weint ner schlampe sonst nichts gemeint angela adolf merkel jeder mann ist weiblicher als du du kuckst höchsten, wie ne blöde kuh und machst auch manchmal muh muh. das ich dich duutze sei dir ne ehre sonst gibts nur buh für dich solls braune scheiße regnen du sollst in der hölle schmorrn dich lohnt es sich noch nicht einmal zu segnen redst den ganzen tag nur schmorrn FORTSETZUNG HIER: LINK ANGELA MERKEL TAGS: "ANGELA MERKEL"

katicabogarkaticabogaram 19.09.09


Aus der Seele gesprochen! Ich würde ohnedies KEINEN von beiden wählen. Sind doch nur auf Machterhalt besessen und haben überhaupt kein Interesse am Wohlergehen Deutschlands. Auch ich frage mich, wann wohl den Wählern ein Licht aufgeht und wie lange sie sich noch verdummen lassen. Die Verlogenheit der Etablierten erkennt man schon an der Geschichtsfälschung in deutschen Schulen und an der kriecherischen Unterwerfung ausländischer Interessen (USA,Israel,Polen,Tschechien). Wo ist da der einstmalige Stolz Deutscher zu sein ? Habe da früher mal gelesen : " Lewwer dodd as Slaw ". katicabogàr

walschwawalschwaam 15.09.09


@Sven023, der letzte Satz bezog sich auf die neu Besetzung vom Sandmännchen!!!!

writingmailwritingmailam 15.09.09


Was wollte man von Koalitionspartnern auch erwarten, als ein Geplänkel zwischen Selbstdarstellung, Bemäntelung der Schwächen des Partners und dem übergroßen Wunsch nach Machterhalt - koste es, was es wolle:
Glaubwürdigkeit - Visionen - Ehrlichkeit - Korrektur -
alles perdu!
Und sowas hat immernoch große Wählerschaften! Wissen die überhaupt, was sie wählen und wen sie wählen? Der Großteil von denen wählt wie immer, nur die vermeintliche Macht - und das "Geld der anderen", von dem sei seit Jahrzehnten alles erhofften nun so gar nichts (bekommen) haben.
Doch sie sind wie unartige sture Kinder, und sie lernen nicht, damit sich ihre Gewählten und Etablierten in wohliger Macht sonnen und die Zukunft von Deutschland verpennen können! Egal, wer und wie da oben regiert wird!
Und sie vergessen auch dieses Mal, daß unser armes geschundenes Volk nur alle 4 oder 5 Jahre überhaupt einmal irgendetwas wählen darf und den Rest der Zwischenzeit mit Maulkörben herumgejagt wird.
Ein Hundedasein, das gehegt und gepflegt wird, damit auch jedem Herrchen ordentlich die Pfoten weiter geleckt werden.

Sven023Sven023am 15.09.09


"Nach dem gestrigen Abend ist der erfolg gewiss."

da bin ich mir aber gar nicht so sicher.

bestimmt waren die meisten zuschauer ebenfalls maßlos enttäuscht, dass so wenig neues kam und dass man auch noch die gemeinsam geleistete arbeit lobte - also unangebrachte selbstbeweihräucherung.

dazu braucht es nun wahrhaftig kein tv-duell 14 tage vor der wahl. statt dessen hätte man die zeit mit mathias richlings neuem programm informativer und unterhaltsamer gestalten können.

NeleinloveNeleinloveam 15.09.09


Gedanken:

Steinmeier zu wählen, ähnelt einem Schritt, wie wir ihn schon hatten, als wir Schröder wählten. Neue Besen kehren gut, ob sie besser sind, wird gar nicht mehr gefragt. Wenn er als, Ziehkind Schröders, diese Machtpolitik weiterführt, kann sich jeder im Volk ausrechnen wohin das führt. Auch fand ich seine Ansprachen nicht besser als Merkels. Sie will die Mwst. halten. Er will dafür anderes senken. Im grunde genommen, halten sie sich die Waage, indem was sie dem Volke noch nehmen werden.

Alter_SackAlter_Sackam 15.09.09


Hab' gestern nur kurz reingeschaut, war aber wirklich sehenswert.

KarowKarowam 15.09.09


rundum88
Du irrst leider. Siehe auf der Seite von www.hoeffgen....
dann www.derpopularis.de und www.internet-magazin-les-art.eu
da und woanders kannst Du nachlesen, daß es nur so geht.
herzlich
Rainer Karow
wehrhafter Demokrat

CamposCamposam 15.09.09


Das gestern abend gesendete Dreiergespräch von Westerwelle, Trittin und Lafontaine war ungleich
besser. Nichts von selbstgefälliger Blasiertheit, Positionen wurden klar, wichtige Themen für die
Bürger angesprochen, kein Kuschelkurs, aber dennoch ein fairer Umgang miteinander. Und bei
allen Gegensätzen gab es doch einige gemeinsame "Schnittmengen".
Ein Unterschied auch im Vergleich der Moderatoren. Uneitel, sachkonzentriert und vor allem
ließen siedie drei Politiker ausreden. Echte Profis.

walschwawalschwaam 14.09.09


Es war eine Interessante Sendung und Studie, für Angehende Journalisten, Moderatoren und junge Politiker, wie man es nicht machen sollte. Fragestellung und Antworten haben deutlich gemacht das alles vor her abgesprochen und zum teil auswendig gelernt wurde.
Gesagt wurde nichts, aber auch gar nichts gesagt, was nicht vorher schon bekannt war. Wenn Frau Merkel und Herr Steinmeier einen neuen Job brauchen sollten, müssen sie sich nicht wie Schröder oder Clement, bei Gazprom oder EON bewerben. Mein Vorschlag wäre! „Das Sandmännchen“ neu auflegen!! Eltern wären glücklich wenn Ihre Kinder schnell weg Dämmern und Ältere Menschen mit Schlafstörung könnten Ihre Medikamente absetzen. Da würden sogar die Gesundheitspolitik von Ulla Schmidt und die Kassen profitieren. Nach dem gestrigen Abend ist der erfolg gewiss.

lunapiena41lunapiena41am 14.09.09


sorry alter Sack

habe nicht daran gedacht das es im Zeitalter der Emanzipation auch umgekehrt hätte sein können. :-)

HopalaHopalaam 14.09.09


Das Duell der beiden ... plus der 4 Journalisten klang für mich nach sorgfältig Eingegeübtem. Ganz ohne Konzept und Aussagekraft.

Im Stück ... "viel reden und wenig bis nichts sagen" ... spielten alle gelassen und gelangweilt mit.

Erstaunlich, dass sie nicht selbst dabei gegähnt haben.

So gekonnt dem Volk 90 Minuten heile Welt vorzugaukeln ist echt preisverdächtig.

Mich macht betroffen, für wie blöde wir Wähler von Politikern gehalten werden. Verstehe immer mehr Kohls Aussage: "Der Pöbel ist überall."

Alle vier Jahre sind wir, der Pöbel, gefragt ... ohne aber gefragt zu werden.

Sind wir Wähler denn wirklich alle nur Rinder oder Schafe, Herdentiere die einem uns aufdiktiertem Leithammel... Merkel oder Steinmeier ... kritik- und gedankelos bis zum Abgrund ... Schlachthof folgen... sollen, müssen ...wollen?

Wollen wir uns wirklich weitere 4 Jahre wie Kühe melken und wie Martinsgänse ausnehmen lassen?

Wollen wir, dass in unserem Land die Armen weiterhin immer ärmer und die Reichen immer reicher werden?

Wollen wir, dass Bonuszahlungen an Manager, Banker usw. um ein vielfaches wachsen und zugleich die Arbeitslosenzahlen steigen und steigen?

Wollen wir die letzten sozialen Absicherungen, die unsere Vorfahren einst hart erkämpft haben, weiterhin den Bach runter fließen lassen?

Wollen wir den Schwur unserer Eltern und Großeltern
"Nie wieder Krieg" einfach so vergessen?

Wir sollten alle mal das Für und Wider der letzten 20 bis 24 Jahre Bunderegierung in Ruhe überdenken, überschlafen und alle Parteiprogramme abwägen.

Wir sollten uns bewußt machen, mit der Bundestagswahl am 27.September 2009 haben wir die Chance, die Zukunft unseres Landes, unserer Familien, Kinder und Enkel in eine gerechtere, gute Richtung zu steuern.

Darum sollten wir die Wahl nicht weiterhin boykotieren, sondern wählen gehen und endlich mal wieder Verantwortung tragen.

Es heißt... jedem was er verdient!

CamposCamposam 14.09.09


Steinmeier wirkte etwas besser , weil Merkels Einlassungen besonders substanzlos waren.
Vergnügungssteuerpflichtig war das Gesamte nicht.

karlweberkarlweberam 14.09.09


Sie haben nichts bezahlt dafür.

CamposCamposam 14.09.09


Die beiden wollen es sich wohl weitere vier Jahre richtig schön gemütlich gemachen. Dann heißt
bald der "politische Ehevertrag" Koaltionsvertrag.

Alter_SackAlter_Sackam 14.09.09


Oder er mit Strickzeug und sie mit seiner Pfeife...

zero1000zero1000am 14.09.09


Recht natürlich

zero1000zero1000am 14.09.09


Ich gebe Dir Echt - so was von schwachköpfiger Moderation habe ich selten erlebt - da ist ja selbst Anne Will noch besser! Un den Hein Ei - der ist Spitze!

HonnyleinHonnyleinam 14.09.09


Lieber Karow!!Mit deinem Staatsstreich hast du ja formell recht! Nur leg mal ne andre Platte auf! Im Moment kannst du sowieso nichts ändern. Zurück zu der etwas langweiligen Diskussion,wobei einige wohl nicht zuhören wollten. Trotzdem gab es für mich einen sehr intressanten Aspekt. Steinmeier`s SPD strebt eine Bürgerversicherung an,die von CDU und FDP aufs heftigste abgelehnt werden. Meiner Meinung ein guter Aspekt, weil nicht einzusehen ist,das das schwer schuftente Kapital mit seinen Zins und Zinseszinserträgen nicht zur Finanzierung der Sozialsysteme herangezogen werden sollen! Sowas müsste natürlich mit der längst fällige Reformierung z. B. des Gesundheitswesens einhergehen. D. h. dieses System darf nicht weiter als Selbstbedienungsladen für Abzocker und Besitzstandsbewahrer betrieben werden. Ausserdem z.B kam nicht zur Sprache das die CDU unter falschen Namen firmiert.Für was steht denn das grosse C denn dort eigentlich?? Doch nicht etwa für Christlich? (Jesus würde sich jedenfalls im Grabe umdrehen!) Das Christliche in dieser Partei entspricht doch etwa indem, wenn du in einer Pfifferlingtütensuppe nach den Pfifferlingen forschen würdest.(Die Bayrische CSU würde ich da malausnehmen,wenn man Seehofers Sonntagsreden einen gewissen Glauben schenken könnte) Aufgehorcht habe ich auch, wie Steinmeier berichtete das die SPD nur etwa ein Zehntel der Spenden von Banken und Wirtschaftsverbänden bekommen,wie CDU und FDP zusammen.Sowas machen die sicherlich nicht aus reiner Nächstenliebe!! Also Karow.überwinde deinen inneren Schweinehund,lauf zur Urne und mach dein Kreuz an der richtigen Stelle!! Je höher die Wahlkbeteiligung, desto höher die Wahrscheinlichkeit das der rosarote Phanter, das Westerwelle, mal wieder als Bettvorleger endet!!

QuakmorsQuakmorsam 14.09.09


Richtig, es ist nicht viel dabei rausgekommen. Aber das liegt wohl mehr an den Fragestellern. Steinmeier und Merkel haben eben nur auf die gestellten Fragen geantwortet. Den "Journalisten" konnte man anmerken, dass sie es sich nicht mit dem zukünftigen Kanzler/in verderben wollten. Das Fernsehen sollte man Hein Ei von der Straße dazuholen, der hätte ganz andere Fragen draufgehabt!


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren