Merkel dämpft Erwartungen für Kopenhagen-Gipfel

x 33
 
 
Merkel dämpft Erwartungen für Kopenhagen-Gipfel

Beitrag melden


Die EU-Staaten haben sich wenige Wochen vor der UN-Klimakonferenz auf einen Kompromiss geeinigt, allerdings ohne konkrete Zahlen zu nennen. Kanzlerin Merkel räumt ein, dass der Gipfel in Kopenhagen keinen fertigen Vertrag liefern werde. Lediglich das Setzen eines politischen Rahmens sei möglich.

Auf morgenpost.de weiterlesen

5 Kommentare

Kommentare zu Merkel dämpft Erwartungen für Kopenhagen-Gipfel

 

HopalaHopalaam 31.10.09


@ zero 1000
Denke du weißt um das wo und wie... :-)

Aber ein Kompliment unserer Kanzlerin, die im Vielnichtssagen ebenso firm ist, wie im Sagen wo es nichts zu sagen gibt.

Sie hat von Herrn Kohl gelernt..."der Pöbel ist überall... er muss nicht alles wissen".

Gelernt ist eben gelernt! :-)

zero1000zero1000am 31.10.09


Wo hat sie denn was verpackt?

HopalaHopalaam 31.10.09


Merkel dämpft Erwartungen für Kopenhagen-Gipfel ...

Aus Erfahrungen bei...mit Gipfeltreffen ist Frau Merkel inzwischen bestimmt klar, das Ganze besteht nur mehr oder weniger aus inhaltslosen Reden bzw. ist einer Art ergebnislosem Schaulaufen weltweiter Regierungsvertreter..

Mich wundert nur immer wieder wie geschickt unsere Kanzlerin uns alles aufs Neue in geheimnisvolle Wichtigtuerei verpackt serviert.

Gekonnt sagt sie so... vor und danach ...etwas, obwohl es nichts zu sagen gibt.

*Lächel!*

NeleinloveNeleinloveam 31.10.09


Diese Regierung besteht nur aus Kompromissen, dass fängt bei der Grippeschutzimpfung an, dass wir den gefährlichen Impfstoff bekommen, als Volk u. die Armee u. Regierung, den scheinbar Besseren. Der Impfstoff fürs Volk ist sogar verboten in den USA.

Ich habe keine Erwartungshaltung.

RenePrueferRenePrueferam 31.10.09


Muß denn ständig darüber berichtet werden, was die Wendehälsin Merkel alles verspricht, um es dann nicht umzusetzen? Immer wieder das "Gesicht" dieser Staatslügnerin sehen zu müssen, grenzt schon an vorsätzlicher Körperverletzung!


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren