Westerwelle findet Homosexualität unproblematisch

x 50
 
 
Westerwelle findet Homosexualität unproblematisch

Beitrag melden


Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle glaubt nicht, dass er als Außenminister Schwierigkeiten wegen seiner Homosexualität haben wird. In seinen neun Jahren als Parteichef habe es bei offiziellen Auslandsreisen nie eine Rolle gespielt, dass er mit einem Mann zusammenlebe, sagte Westerwelle in einem Interview.

Auf morgenpost.de weiterlesen

78 Kommentare

Kommentare zu Westerwelle findet Homosexualität unproblematisch

 

josef74josef74am 20.11.09


Homosexualität finde ich nicht problematisch, den Westerwelle schon.

snake662snake662am 20.11.09


Du bist tatsächlich ein dummer Mensch, @memel! Das kann ich dir wieder eimal bestätigen! Ich habe dir in so einigen Threads schon versucht in deine hohle Birne zu hämmern, dass ich Deutscher bin, von deutschen Eltern gezeugt, hier aufgewachsen und zur Schule gegangen, gelernt und immer gearbeitet und brav Steuern gezahlt. Was du mir absprichst oder nicht, darauf sch... ich, ehrlich gesagt! Dein von Hass verzerrtes Geschichtsbild zeigt sich immer wieder in deinen dummen Statements, wo du ohne nachzudenken nicht davor zurückschreckst, die offenkundige Wahrheit zu leugnen und ständig beleidigst und beschimpfst, was auch nur im entferntesten anders denkt, glaubt und handelt als du es als richtig ansiehst! Und dann hast du echt noch die Stirn und willst mir etwas verbieten!? Du bist echt lächerlich!
Und noch etwas! Ich habe in meinem Leben immer darauf geachtet, mit was für Menschen ich mich abgebe. Zu allererst habe ich immer auf Herz und Verstand geachtet. Der Glaube, die Nationalität der Menschen war mir dabei immer nebensächlich! Wenn du sooo stolz darauf bist, Deutscher zu sein und der Meinung, du wärest deshalb etwas Besseres, dann kannst du einem schon leid tun. Ich sehe keine Nationalität oder Hautfarbe sondern den Menschen! Hochmut kommt vor dem Fall, meine seelenloser Deutscher! Und was du mit deiner Sprache zum Ausdruck bringst, das verstehe ich sehr wohl! Du schwingst dich auf und urteilst über Dinge, von denen du so viel weißt, wie ein Fisch vom Fahrradfahren! Schwafel du mal ruhig weiter vom großartigen Deutschtum und halte mich von mir aus für einen Türken, wenn es dich glücklich macht! Ich lache über dich und deine so genannte Bildung!

memel777memel777am 19.11.09


Snake,wenn du türkischer Abstammung bist,mußt du wahrscheinlich so schreiben,denn an euren Händen klebt das Blut der Kurden!Dir sprech ich aber jedes Recht ab, über unsere Geschichte in Zusammenhang mit meinen Statements ein Urteil zu fällen,denn du bist nicht in der Lage,das muß ich leider immer wieder feststellen,die deutsche Sprache und das was sie ausdrückt und den Inhalt von Sätzen zu verstehen! Du bist überheblich und einfach damit in meinen Augen ein Einfaltspinsel, mit dem es sich nicht lohnt zu diskutieren! Amen!

snake662snake662am 19.11.09


@memel, alles was nicht deiner Meinung entspricht ist bekanntermaßen dumm, das wissen wir schon.
"Dumm ist der der Dummes tut!" - Forest Gump in "Forest Gump"
Die Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten mit dem Tun der Nazis zu vergleichen - das ist dumm! Du vergißt dabei geflissentlich, über Ursache und Wirkung nachzudenken! Ausserdem hat das alles nichts mit diesem Thread hier zu tun, du hast das mit eingebracht. Und dann musst du dich nicht wundern, wenn andere reagieren.
Mir tut es natürlich leid, was den Menschen damals angetan wurde, aber zu sagen, wer nicht dabei war, kann nicht drüber reden ist blödes Zeug. Dann müßtest du ebenso zu so einigen Themen hier schweigen!
Salam - Snake

memel777memel777am 19.11.09


Snake,zu deinem Statement vor 2 Std.! Du und Ped.bringen da Einiges durcheinander! Natürlich hats Grenzverschiebungen scon des öfteren gegeben,seit den Hunneneinfällen aber keine solche großen Völkerwanderungen und Vertreibungen wie nach dem 2.Weltkrieg!Über 12 Millionen Deutsche wurden ihres Hab und Gutes beraubt und aus ihren Häusern vertrieben!Nur wer das Elend 1945 bis 1948 erlebt hat,hat ein Recht darüber zu Urteilen!Das haben nicht einmal die Nazi seinerzeit geschafft!Ich habe Angehörige auf der Flucht verloren und weiß wovon ich schreibe!Da ihr beide das nicht miterlebt habt,solltet ihr lieber schweigen,als dummes Zeug zu schreiben!

snake662snake662am 19.11.09


Ja! Und was ein Wunder, dass die Italiener nicht das Weser-Ems-Land zurück haben wollen! Das gehörte nämlich mal zum Römischen Reich! Das hieße doch, allen Agressoren recht geben, in der Politik des Stärkeren. Deutschland hat den Krieg begonnen und andere Länder überfallen, das sollte man nicht vergessen!
Das hat aber alles nichts mit dem Thema zu tun sondern mit @memel seiner verqueren Auffassung von Recht und Gerechtigkeit. Die Steinbach ist und bleibt ein No-Go in der deutschen Politik!
Und Westerwelle eigentlich auch. Man muss sich das mal reinziehen! Der Mann repräsentiert Deutschland in der Aussenpolitik!!!!
Wo sind die deutschen Politiker mit Rückgrat geblieben? Die Generation Genscher, Schmidt und Brandt? Solche Männer braucht die deutsche Politik!
Salam - Snake

PedegarPedegaram 19.11.09


Nizza und Mailand haben auch mal zum Deutschen Reich gehört. Wollen wir nicht einen Vertriebenverband gründen und einen verbalen Privatkrieg gegen Frankreich und Italien führen?

Hitler hat die Nachbarländer überfallen; Hitler hat verloren. Ehemalige deutsche Gebiete sind halt heute keine mehr. Na und? Ist das was Außergewöhnliches in der Geschichte?
Und wenn es hierbei nur um einen patriotischen Heimat-Begriff gehen sollte, muss man doch feststellen, dass Schlesien, Ostpreußen und Sudetenland sich nicht in Wohlgefallen aufgelöst haben, sondern unter anderen Namen - oh Wunder! - weiterexistieren. Ist Heimat denn notwendigerweise an nationale Grenzen gebunden (das fragt ein Saarländer)?

achtlachtlam 18.11.09


Also rundum:

Ich verstehe Dich nicht ! Entweder du hast zu tief in`s Glas geschaut, oder es ist eine angeborene

Sache. Dagegen könnte dir aber - wie an anderer Stellle schon mal empfohlen - ein Deutschkurs

an der VHS behilflich sein.
Deinen sprunghaften Gedanken ist für den Leser nur schwer zu folgen.

snake662snake662am 18.11.09


Was diese Frau Steinbach angeht, so denke ich dass diese Frau nur immer wieder alte Wunden aufreisst! Wenn nicht irgendwann mal Schluß ist mit der ewigen Rumhackerei auf der Vergangenheit, dann kann es auch keinen Frieden geben. Und Versöhnung und Vergebung schon gar nicht. Wir schreien alle zu Recht gemeinsam rum, wenn sich der ZdJ mal wieder quängelig zu irgendeinem nichtigen Thema in Deutschland oder der Welt künstlich aufspielt, nur um danach wieder die Hand aufzuhalten und Kohle einzusacken.
Aber wenn es um unsere Belange geht, nicht zu vergessen, dass der WK II von deutschem Boden ausging, dann können wir einfach nicht die Fresse halten. Ich finde man sollte der Wahrheit ins Gesicht sehen: Oft genug war es doch so, dass genau diese "Vertriebenen" vorher andere von diesem Land vertrieben haben und dann erging es ihnen halt zum Ende des Krieges hin genauso. Was ist aus den Polen geworden, denen das Land vorher gehörte? Schlußstrich drunter und fertig! Die heutige Generation interessiert dieser ganze Weltkrieg-Mist doch sowieso nicht mehr! Mein Opa ist in Wesel in einer Grube verscharrt worden, weil er keinen Bock mehr hatte Krieg mit Kindern gegen Shermans und T34 zu führen - einfach erschossen, nachdem er 5 Jahre lang als Fallschirmjäger jeden Brennpunkt von Anfang bis Ende miterlebte und für den "Führer" seinen Ar... hinhielt, kämpfte, schwitzte und ja - auch tötete! Wer ist dann wohl der Betrogene? Mein Opa oder die so genannten Vertriebenen, die hier und heute ein schönes Leben führen?
MfG - Snake

snake662snake662am 18.11.09


Was diese Frau Steinbach angeht, so denke ich dass diese Frau nur immer wieder alte Wunden aufreisst! Wenn nicht irgendwann mal Schluß ist mit der ewigen Rumhackerei auf der Vergangenheit, dann kann es auch keinen Frieden geben. Und Versöhnung und Vergebung schon gar nicht. Wir schreien alle zu Recht gemeinsam rum, wenn sich der ZdJ mal wieder quängelig zu irgendeinem nichtigen Thema in Deutschland oder der Welt künstlich aufspielt, nur um danach wieder die Hand aufzuhalten und Kohle einzusacken.
Aber wenn es um unsere Belange geht, nicht zu vergessen, dass der WK II von deutschem Boden ausging, dann können wir einfach nicht die Fresse halten. Ich finde man sollte der Wahrheit ins Gesicht sehen: Oft genug war es doch so, dass genau diese "Vertriebenen" vorher andere von diesem Land vertrieben haben und dann erging es ihnen halt zum Ende des Krieges hin genauso. Was ist aus den Polen geworden, denen das Land vorher gehörte? Schlußstrich drunter und fertig! Die heutige Generation interessiert dieser ganze Weltkrieg-Mist doch sowieso nicht mehr! Mein Opa ist in Wesel in einer Grube verscharrt worden, weil er keinen Bock mehr hatte Krieg mit Kindern gegen Shermans und T34 zu führen - einfach erschossen, nachdem er 5 Jahre lang als Fallschirmjäger jeden Brennpunkt von Anfang bis Ende miterlebte und für den "Führer" seinen Ar... hinhielt, kämpfte, schwitzte und ja - auch tötete! Wer ist dann wohl der Betrogene? Mein Opa oder die so genannten Vertriebenen, die hier und heute ein schönes Leben führen?
MfG - Snake

lunapiena41lunapiena41am 18.11.09


Memel

was soll ein Außenminister denn sonst tun als sich um "das Aussen" zu kümmern. Gerade das ist doch seine Aufgabe sonst wäre er ´ja Innen-und nicht Aussenminister.

Frau Steinbach weiß sehr wohl um die Konflikte und die Probleme um ihre Person. Wenn sie Charakter hätte würde sie persönlich darauf verzichten.

Nur zu deiner Info, sie wurde nicht wieder gewählt, sondern nur wieder vorgeschlagen. Im Moment wurde aufgrund der Querelen die Nominierung zurück gestellt.

memel777memel777am 17.11.09


Mir ist seine sexuelle Einstellung im Grunde scheiß egal;
nicht aber,wie er sich Frau Steinbach gegenüber verhält!
Ich freue mich deshalb,daß die Vertriebenenverbände trotz aller politischen Querelen, Frau Steinbach wieder gewählt haben! Ein deutscher Außenminister hat es nicht nötig,den Polen zu Munde zu reden! Er beweist damit nur,daß er kein Kreuz hat und Schwierigkeiten aus dem Wege gehen will!Er ist eine schlechte Wahl für Deutschland und mindert nebenbei das Ansehen der Kanzlerin!

NeleinloveNeleinloveam 17.11.09


lunapiena, es war familär bedingt, alles andere ist sehr privat.

pixel1962pixel1962am 17.11.09


Ach Du meine Güte, wäre ja schrecklich,wenn ein Mann nur mit mir schlafen müsste um Kinder zu zeugen.Gottseidank unterscheiden wir uns da von den Tieren.Ach ne,die Bonobos haben auch Spaß am Sex ;))

lunapiena41lunapiena41am 17.11.09


super Beitrag Snake.

RenePrueferRenePrueferam 17.11.09


Das mit dem Merkel und dem gelben Kasper, kann ich wirklich nachempfinden.

HonnyleinHonnyleinam 17.11.09


Siegfriedphint Natürlich bringen gegenseititige Beschimpfungen im Grunde genommen nichts.Aber wie die menschliche Natur so ist. Irgendwann juckt es einen,dann muss man auch mal Dampf ablassen.Oder man schreibt totalen Blödsinn.Man fragt sich hinterher warst du das,der das verzapft hat. Ich hab mir manchmal schon als alter Knacker hier die RAF wieder zurückgewünscht,was natürlich völliger Quatsch ist. Bei Schwabenteufel halt ich mich inzwischen vornehm zurück. Sollte allerdings das Krokodil aus Florida,oder die Berufsjüdin Maewe wieder aufrauchen,garantiere ich für nichts. Auch nicht dafür das der Name Erika oder der rosrote Phanter auftaucht.Auf die beiden reagiere ich immer wie ein Stier auf ein rotes Tuch. Sorry!!

snake662snake662am 17.11.09


Eine interessante Diskussion, welche klar zeigt, dass es in unserer Gesellschaft KEINE Ausgrenzung von Andersdenkenden gibt! Super, wie hier die dunkelsten Abgründe der menschlichen Denkweise zu erkennen sind!

lunapiena41lunapiena41am 17.11.09


Gezwungenermaßen mit Schwulen gelebt. Wer muß schon sowas gezwungenermaßen tun.

Deine Aussagen sind sehr wage und fantastisch.

Ich kenne mehrere Schwule und keiner davon hasst, wie du es behauptest Frauen. Sie sind alle zuvorkommend und nett.

Wahrscheinlich kanntest du nur unbefriedigte, frustrierte Schwule die deshalb so waren, weil sie ihre Neigung nicht ausleben konnten. Nur so lässt sich deine Aussage erklären.

NeleinloveNeleinloveam 17.11.09


Ich habe gezwungener Maßen mit Schwulen zusammen gelebt u. kann darüber urteilen, weil ich Dinge weiss, die nur wenige wissen u. die Schwulen immer so verharmlosen. Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren