Betrunkene Astronauten

x 67
 
 
Betrunkene Astronauten

Beitrag melden


Schon wieder Pannen bei der Nasa: Beim Start in den Weltraum sind nach einem Bericht eines Fachmagazins Astronauten betrunken gewesen. Hinzu kommt das vor knapp zwei Wochen ein Sabotageakt an der Raumfähre "Endeavour" festgestellt wurde

Auf spiegel.de weiterlesen

13 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: Weltraum, Weltall, Start, News Europa/Welt, NASA, betrunken

 

Kommentare zu Betrunkene Astronauten

 

raumfahrtraumfahrtam 03.08.07


Hallo

es herscht ein apsolutes Alkoholverbot 12 stunden vor dem Start . Die Namen der Astronautenkollegen sind der Nasa auch persönlich bekannt . Eine medizinische Abschlussuntersuchung wird 1 Tag vor dem Start gemacht , es bleibt genug zeit um noch im Strandhaus feiern zu gehen ( es ist auch tratition unter den kollegen am abend vor dem Start im haus noch zu feiern . Es gab viele Startverschiebungen aber wegen alkohol wurde kein start verschoben .

maxl47maxl47am 03.08.07


Na ja,bitte schön,nun wissen wir doch endlich! Bescheid darüber,warum es die Abstürze der US-Raumfähren gegeben hat,es waren die betrunkenen Astronauten,nicht die Technik! Ehrlich,mal unter uns,wer glaubt denn an solch eine Ente?,verheiratete Astronauten,Männer und Frauen,die sich ihr ganzes bisheriges Leben der Raumfahrt gewidmet haben,gehen am Ziel ihres Lebens(dem Start in's All)besoffen zur Arbeit?Wer das glaubt,glaubt auch an den Klapperstorch!,oder meint ihr nicht auch,bevor es in den Lift zur Raumfähre geht,sind die Jungen's und Mädel's nicht vom Kopf bis zum Fuß gecheckt worden?Ein einziger,bei dem dies der Fall gewesen wäre,hätte doch sofort zum Abbruch geführt,ach halt,stimmt,es sind ja viele Start's verschoben worden,jetzt wissen wir warum!! Die Ami's denken immer noch,das der Rest der Welt sich die Hose mit der Kneifzange anzieht!!!!
Danke,das Ihr das gelesen habt!!!

DeepAkiDeepAkiam 03.08.07


Hab für besoffene auch nix übrig. Sollte ich merken das mein Arzt was getrunken hat, geht sofort wieder raus aus dem laden und bestimmt auch nie mehr dort hin.

LitariusLitariusam 02.08.07


Das Gebiet eines Raketen - strat - gelände ist weiträumig gesichert. Bisher gab es geschichtlich gesehen nur 3 ( 4 ? ) Zwischenfälle mit Zivilen Opfern. (ausgenommen den Piloten, Astronauten) Nun ja, eigenes Risiko wenns zum knall kommt, doch sehe ich die ganze Sache nur wieder als ein weiteren Medienskantal. Würde man sich nicht darüber aufregen, wo wären dann unsere Einschaltqouten? Solln se saufen ... gibt für alles einen Grund.

globalaglobalaam 27.07.07


Also ich finde es nicht okay wenn Ärzte, Piloten oder Kernkraftwerkmaurer besoffen arbeiten, genausowenig wie bei Astronauten!

BombaBombaam 27.07.07


Wieso? Besoffene Ärzte, Piloten, Kernkraftwerksmaurer, na da können sich die Astronauten ja wohl auch mal einen Brennen oder?
Da gibt es eben keinen Küstennebel, sondern Orion-Nebel!!

sonyfansonyfanam 27.07.07


Weltraumverkehr...XD Da herrscht auch die sogeannte MSTVO , die Milchstrassenverkehrsordnung. Mann, bin ich heute wieder lustig.

laurentialaurentiaam 27.07.07


Vielleicht wollten sie sich Mut antrinken? ;-) Aber Spaß bei Seite! So etwas ist doch gefährlich! Im straßenverkehr und erst recht im Luft- oder Weltraumverkehr! Zwar können sie nicht gegen einen Baum fahren, doch wenn so ein Schiff runterkracht.... Unverantwortlich so etwas!

governatorgovernatoram 27.07.07


Tsss, tss, tss Fahren und Trinken ist nciht sehr gut, obwohl der Verkehr im Weltkraum nicht so stark ist!

lungenkrebslungenkrebsam 27.07.07


Das die Jungs da oben ihren Flachmann haben für schelchte Tage ist ja nichts neues, aber das die jetz schon besoffen los starten ist echt n starkes Stück, wo es ja anscheinend auch kein Einzelfall sein soll.

diggerdiggeram 27.07.07


Naja... vielleicht ist wirklich von den Russen oder Chinesen, die ja auch im Weltraum aktiv sind, oder jemand von der Wirtschaft, der sich einen wirtschaftlichen Vorteil verspricht.

dasoriginaldasoriginalam 27.07.07


das würde mich auch mal intressieren. Was für ein Nutzen hätte solch ein Mensch wenn er eine Mission sabotiert?

GroovyGroovyam 27.07.07


Warum würde man die ganze Aktion sbotieren? Oder war das ein russischer Mitarbeiter?


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren