Wege aus der Krise – Hintergründe und Perspektiven der Staatsverschuldung

x 19
 
 
Wege aus der Krise – Hintergründe und Perspektiven der Staatsverschuldung

Beitrag melden


Inzwischen wird deutlich, daß zumindest in Europa der Ausgleich von Nachfrageeinbrüchen durch expansive staatliche Ausgabenpolitik nicht mehr auf der Agenda steht. Die gegenwärtigen Sparprogramme bedeuten den sicheren Weg in den nächsten wirtschaftlichen Einbruch und eine hohe Deflationsgefahr.

Auf jungewelt.de weiterlesen

1 Kommentar

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: weg, Politische Meinung, Europa, Einbruch, Deflation

 

Kommentare zu Wege aus der Krise – Hintergründe und Perspektiven der Staatsverschuldung

 

PhantaduPhantaduam 27.07.10


Solange Deutschland die Binnennachfrage weiter drosselt und andere europäische Länder ebenso dazu zwingt, werden wir zwangsläufig alle immer ärmer. In ärmeren Ländern werden weniger Steuern eingenommen und weniger Schulden abgebaut. Was ist daran so schwer zu verstehen? Also: Rauf mit den Löhnen der einfachen Arbeitnehmer, und diese Millionen-Steuerhinterzieher wirklich sehr hart und konsequent bestrafen. Die drohen dann wieder - wie schon seit ewigen Zeiten - mit Abwanderung. Na und, dann haut doch ab. Wir haben von euch doch sowieso de facto nichts.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren