REKORDSTRAFE FÜR MCLAREN-MERCEDES

x 87
 
 
REKORDSTRAFE FÜR MCLAREN-MERCEDES

Beitrag melden


Der 100-Millionen-Dollar-Kompromiss: Null Punkte in der Konstrukteurswertung plus eine Rekord-Strafsumme: Der Weltverband Fia hat ein drakonisches Urteil gegen die Silberpfeile verhängt - aber den Rennzirkus der Formel 1 gerettet. Für McLaren drohen nach der absurden Entscheidung bittere Kons

Auf spiegel.de weiterlesen

10 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: Plus, motorsport, Millionen, McLaren, Formel 1, Entscheidung

 

Kommentare zu REKORDSTRAFE FÜR MCLAREN-MERCEDES

 

wittib46wittib46am 28.09.07


Du hast doch was an der Waffel, Dir sollte man das Arbeitslosengeld streichen.

obiwanobiwanam 21.09.07


Ja, seh ich ähnlich. Auf mich macht der auch immer einen unsymphatischen Eindruck..

AngermuendeAngermuendeam 21.09.07


Das Urteil ist absolut richtig.Die Roten wurden auch immer kritisiert,nun muß Mercedes auch mal dran glauben.Schlimmer ist nur Alonso ,bei ihm kann man sehen wenn andere Fahrer ein ebendwürdiges Fahrzeug haben,dann ist es aus mit den sogenanten Stars.Der Name Alonso steht für mich für Unsportlichkeit.

ottikleinottikleinam 14.09.07


Die müssen noch mehr bestraft werden, nicht die Fahrer und die Technik sondern die Verantwortlichen.Die müßten noch mit dem Privatvermögen haften.

ottikleinottikleinam 14.09.07


Auch wenn die Zuschauer betrogen werden,durch verschaffen von solchen Vorteile.Nein Danke da ist mir mein Geld zu schade.

dozentdozentam 14.09.07


Die Silberpfeile können einem echt Leid tun, aber die sind auch selbst Schuld. Ich halte das Urteil für fair...

CentershockCentershockam 14.09.07


das finde ich total übertrieben. ich finde die strafe ich totale obergrenze. Wir wollen rennen sehen und nicht die entscheidung vor gericht

HR120HR120am 14.09.07


Das Urteil ist meiner Meinung nach noch zu viel zu gering ausgefallen. 100 Mio, bei den Budgets was die haben naja. Alle Punkte Fahrer sowie Konstrukteur müssen weg, nicht nur letzteres. Auch wenn kein Geld mehr für das nächste Jahr vorhanden ist, wie man trotzdem vorne mitfährt ist Mc-Laren Mercedes doch bekannt, die wissen doch wie es geht. Ein Rennausschluss für diese und auch die nächste Saison wären auch okay gewesen. Mal sehen wie es weitergeht.

kuhkuham 14.09.07


Das ist wirklich ein richtig krasses Urteil. 100 Millionen Dollar dürfte selbst ein Rennstall wie McLaren-Mercedes nicht so ohne weiteres wegstecken.

obiwanobiwanam 14.09.07


Ich hatte es gestern Abend schon gehört, das ist wirklich krass. Nur zum Glück sind Hamilton und Alonso nochmal davon gekommen, auch wenn deren Wm-Sieg dieses Jahr dann wohl einen bitteren Nachgeschmack hat.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren