Furchtbar: 15jähriger in Afghanistan gehängt!

x 88
 
 
Furchtbar: 15jähriger in Afghanistan gehängt!

Beitrag melden


Weil sie ein paar Dollar-Scheine in seiner Tasche fanden, haben radikalislamische Taliban nach Angaben der afghanischen Behörden einen 15 Jahre alten Jungen erhängt. Das Kind sei am Sonntag im Bezirk Sangin in der südlichen Provinz Helmand an einem Strommast aufgehängt worden, sagte der Verwaltungschef des Bezirks, Mohammed Wali, am Montag.

Auf t-online.de weiterlesen

31 Kommentare

Kommentare zu Furchtbar: 15jähriger in Afghanistan gehängt!

 

hermannkhermannkam 25.06.08


duglenet ein kommentar der mir mundet, könnte ich geschrieben haben.

duglenetduglenetam 24.06.08


All diese Faschistoiden im Mittelalter stehen geblieben Geisteskranke welche wie unsere Christlichen woh nie verstehen werden, was DEMOKRATIE wirklich ist und bleiben soll. Hier schicken die Christlichen Demokraten 5000 Soldaten um mit der NATO und den Britten den Amis weiter zu schlachten Militaer, sehr Christlich und die Allah Talibans Geistig auch im Mittelalter, haengern 15 jaehrige auf un der Geistesekranke Martello (Hammer) will Taliban Gesetze auch noch in Deutschland. Also wer ist mehr verueckt? Wie Zivilisierten Christlichen Demokraten oder die Zivilsierten Allah Demokraten? Wie Martelo schreibt wuerde er einen Taliban Staat in Deutschland gut finden, naja . Soll sich ein Parteibuch von der CDU holen

martellomartelloam 19.05.08


Das sollte man auch hier einführen.Die wollen alle wie Erwachsene behandelt werden,Führerschein,wählen,
saufen,Rentner totschlagen dann aber auch keine Kuschelurteile sondern ab die Paula

ottikleinottikleinam 05.10.07


Stimmt mit den Irak war ja die angebliche Atombombe.

K-dobson2K-dobson2am 04.10.07


Demokratie kann man nicht von aussen aufzwingen.....
Wie war das noch mit dem Deutschen Reich???

Demos unter den Taliban, 2wochen später nen 3 zeiler auf seite 6

BombaBombaam 04.10.07


Denn allein das Erzwingen, hat schon nicht mehr mit Demokratie zu tun! Und wenn die Bevölkerung wirklich nicht mit dem Regime zu Frieden gewesen wäre, wären Sie mit Sicherheit auf die Strasse gegangen und hätten dann immernoch Unterstützung bekommen können! Wie sollen ein paar Machthaber eine komplette Bevölkerung unter Kontrolle halten?

Aber leider ist das ja nicht die Art der Weltgemeinschaft mit friedlichen Demonstranten umzugehen, wie man gerade in Birma (Myanmar) sieht!!!

BombaBombaam 04.10.07


Und was ist jetzt anders geworden?

Abgesehen davon, in diesem Einzelfall haben die Amerikaner wohl wirklich schuld! Wie soll ein 15 jähriger Afghane an US Dollars kommen, wenn keine Amerikaner im Land sind?

Das dort viel Unrecht geschehen ist zweifle ich ja gar nicht an, nur die Art und Weise wie mit diesem Unrecht umgegangen wurde ist mehr als kontraproduktiv! Man kann doch nicht einfach auf alles schießen was sich bewegt um ein Land diesen Ausmasses, zum größten Teil gegen den Willen der Bevölkerung, zu demokratisieren! Wie will man einem Land Demokratie aufzwingen in dem nicht alle Bürger hinter diesem System stehen? Wenn die Amerikaner die Terrorcamps und die bekannten Terrorlager beschossen hätten, o.k.
Aber ein Land zu besetzen und dann für noch mehr Unterstützung der Taliban zu sorgen, das grenzt an Wahnsinn! Außerdem muss Demokratie innerhalb eines Staates wachsen und kann nicht von heut eauf morgen erzwungen werden!

neujneujam 03.10.07


Bomba: "Wäre niemand in Afghanistan einmarschiert, wäre dieses nie passiert und auch die anderen tausenden Toten hätte es nie gegeben, auf beiden Seiten!"

Ach, weil Truppen ihn Afghanistan eimarschiert sind, hängen die Taliban einen 15-jährigen? Sonst geht's dir gut? Und die Taliban haben vorher keine Todesurteile verhängt, Mädchen total verschleidert und aus Schulen ausgeschlössen, alte Kulturdenkmäler im eigenen Land gesprengt, Terrrorcamps unterhalten und Terroranschläge ausgeführt? Nein?

Die Taliban waren und sind menschenverachtende Fanatisten Das hat mit dem Irak, in dem viel Unrecht geschehen ist, nichts zu tun.

Richtig, jede Todesstrafe gehört geächtet! Hier ist es allerdings viel, viel schlimmer. Das ist brutaler Terrorismus.

k-dobsonk-dobsonam 03.10.07


da möcht ich aber mal näheres hören

ottikleinottikleinam 03.10.07


Ist schon in Deutschland vorgekommen.

k-dobsonk-dobsonam 03.10.07


Ja Ja die große Verschwörung *rolf*

k-dobsonk-dobsonam 03.10.07


abgesehen davon das dein Geschichtsbild, nun sagen wir, eingeschränkt ist

Was denn nun entweder Todesstrafe oder keine

ottikleinottikleinam 03.10.07


Bomba wenn du nicht mehr schreibst, wissen wir, dich haben dann welche weggeholt.

ottikleinottikleinam 03.10.07


Achso ich wollte noch was zum eigentlichen Thema sagen.Todesstrafe gehört abgeschaft,mit wenigen ausnahmen,Vergehen an Menschenrechte-siehe Krieg und beim Mißbrauch von Kindern und Frauen auch Männer(wird ja hier auch verschwiegen das auch Männer genauso Mißbraucht werden) bin ich mir nicht ganz so sicher.Zumindest müßte da wohl ein größeres gremium darüber dann Urteilen wie 1-3 Richter und ein paar Geschworene.Denn Todesstrafe ist für mich Staatsmord.

ottikleinottikleinam 03.10.07


Nach dem 11.09 marschierte der Ami in Irak ein.Der Russe war erst in Afganistan mit seinem Militär,lauter Aufschrei und Russen achten Menschenrechte nicht(USA Regierung mit Vasallenstaaten und UNO),Russland zog seine Truppen ab und der Ami zog in das Land,achso die Russen waren auch wegen Terror dort.Zumindest sind das alles fadenscheinige Gründe,um ein Land Militärisch zu besetzen.So wie mit den anderen Länder in der Vergangenheit und Zukunft.Jeder Einmarsch wurde mit irgendetwas begründet,welches sich dan als Lüge entarnte.

k-dobsonk-dobsonam 02.10.07


Tja und die Taliban sind wirklich gut darin sich als die Opfer darzustellen ......

hermannkhermannkam 02.10.07


was ist wahr und was nicht, Propaganda findet schnell statt.

k-dobsonk-dobsonam 02.10.07


Der Krieg in Afganistan ist eine direkte folge des 11.09, die Täter hatten und haben ihr Hauptquatier in Afganistan. Die Taliban waren ihre Verbündeten.
Also wurden sie in Zuge einer gerechtfertigten Miltäraktion durch die Nato beseitigt.

WebbiKielWebbiKielam 02.10.07


Weil der Amerikaner, zumindest aber der Präsident, gerne Gründe für Kriege sucht. Das sage ich in aller Deutlichkeit und mache von meiner Meinungsfreiheit Gebrauch. Es ist nicht der erste und es wird nicht der letzte Krieg sein, der durch die amerikanische Regierung angezettelt wird, mit der Erklärung, dass irgendwelche Diktatoren gegen die Menschenrechte verstoßen, dazu sein gesagt, dass selbst der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, wie auch unsere Politiker gegen geltendes Menschenrecht und gegen das Völkerrecht verstoßen (aber das hier zu erläutern würde den rahmen sprengen). Außerdem ist Krieg ein verdammt gutes Geschäft und wenn man denn auch noch jemanden hat der Terror schürrt ist es eine sehr gute Begründung und man steht schnell als Held des Friedens da...allerdings hat auch dieses Gesicht zwei Seiten, denn es kommen immer Unschuldige um und schnell wendet sich das Blatt vom Helden zum Mörder. So ist es auch mit dem Präsidenten geschehen, zurück kann er nicht mehr.

andreas123andreas123am 02.10.07


..auch ich hatte, Monate vor dem Irak-Einmarsch, fast genau die momentane Situation (im Stern News Forum) angezeigt. Letztendlich wurde ich ausgelacht und , wegen meiner Meinung, aus diesem Forum rausgeworfen. In diesem Forum waren nur GI Kinder und bekannte "Sektenmitglieder" vertreten.

Vor dem Rauswurf gab ich folgendes zum Besten. Der Saddam könnte in drei Leben nicht so viele Tote produzieren, wie der Bombenhagel der USA in einer Woche.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren